Das war die Messe 2012 in Wien

Begeisterung auf Aussteller- und Besucherseite

DSC_3991Knapp 70 Einrichtungen präsentierten sich bei der Freiwilligenmesse 2012 an zwei Tagen den 4.500 BesucherInnen im Künstlerhaus. Die Begeisterung war auf beiden Seiten groß: Die AusstellerInnen zeigten sich überwältigt von dem enormen Potential, dem Wissen und der Erfahrung der MessebesucherInnen, die sich im Rahmen eines freiwilligen Engegagemts einbringen wollen. Die BesucherInnen wiederum begeisterte die Fülle der Möglichkeiten, die sich bieten, wenn man sich engagieren möchte. “Da ist für jeden was dabei, egal ob man mit Kindern, älteren Menschen, Tieren, im Kulturbereich etc.etc. arbeiten möchte”, so eine Messebesucherin, der die Wahl nicht leicht fiel.

Viele teilnehmende Einrichtungen bezeichnen die Freiwilligenmesse als wichtigstes Instrument für die Gewinnung von Freiwilligen. 95% der AusstellerInnen aus dem Vorjahr haben angekündigt, auch 2013 wieder an der Freiwilligenmesse teilnehmen zu wollen. Aufgrund des großen Interesses wird die Messe 2013 im MAK – Museum für angewandte Kunst stattfinden, das AusstellerInnen und BesucherInnen noch mehr Platz bietet.

 

Fast 600 neue Freiwillige

Eine im Jänner 2013 unter 40 von 66 Einrichtungen durchgeführte schriftliche Evaluierung der Ergebnisse hat ergeben, dass von den rund 4.500 BesucherInnen der Freiwilligenmesse 2012 inzwischen rund 600 tatsächlich freiwillig tätig geworden sind. Davon waren nach drei Monaten 95% noch immer aktiv. Damit wurden rund 90.000- 100.000 Stunden Freiwilligenarbeit geschaffen. Die Zufriedenheit mit den neuen Freiwilligen lag bei über 80 %.

Fast einhellig betrachten die Aussteller die Freiwilligenmesse als geeignetes Mittel, neue Freiwillige zu bekommen.

geeignet

Die Zufriedenheit mit der Qualität der neuen Freiwilligen ist bei den Ausstellern sehr hoch.

zufrieden